Persönliche Trainingsanleitung für leichtes Abnehmen Zum Trainingsplan

Dehnübungen für zu Hause

27 Dehnübungen für mehr Beweglichkeit und besten Schutz

Alle Dehnübungen in Bildern, Anleitung für Ihre Fitness von Personal Trainer Peter Juhle!

Trainieren Sie mit diesen Dehnübungen Ihre Fitness regelmäßig und Sie werden eine grundlegende Veränderung an Ihrem Körper spüren. Diese leichten Dehnübungen verbessern die Funktionseigenschaften Ihrer Muskeln und gewährleisten Ihnen ein gutes Fitness Training für Sport und Gesundheit. Dehnübungen sind ein wichtiger Bestandteil für jedes Training, und gehören zu jeder Trainingseinheit dazu. Sie dienen dem Schutz vor Verletzungen und der Dehnfähigkeit Ihrer Muskeln, Sehnen und Bändern. Hier finden Sie viele gute Dehnübungen in Bildern, für mehr Beweglichkeit und Flexibilität. Vor dem Krafttraining können Sie diese Dehnübungen auch gut als Aufwärmübungen für Ihr Fitness Training nutzen.

Dehnenübungen für die Beine

Dehnübungen für die Beininnenseite

Die Adduktoren gehören zu den Muskelgruppen, die stark zur Verkürzung neigen. Deshalb sollte diese Dehnübungen regelmäßig beim Fitness workout trainiert werden, da im Alter die Dehnfähigkeit bei jedem Menschen rapide abnimmt sollte frühzeitig etwas dagegen getan werden.

Dehen der Brust Muskeln

Brustmuskel dehnen

Dehnübungen für den großen Brustmuskel auf dem Boden. Die Brustmuskulatur neigt zur Verkürzung und muss daher besonders gut gedehnt werden. Im täglichen Leben benutzen wir heutzutage nur noch selten die Brustmuskulatur, daher sollten wir sie regelmäßig beim Fitnesstraining dehnen.

Dehnen vom Triceps für starke Ober Arme

Dehnübungen der Armmuskulatur


Diese Übung wird im stehen ausgeführt, die Arme werden hinter den Kopf gelegt. Dabei ist ein Arm so angewinkelt, dass der Rücken zwischen den Schulterblättern mit der Hand berührt wird. Mit der anderen Hand wird der nach oben zeigende Ellbogen gefasst und nach unten gezogen bis Sie eine Spannung spüren. Die Schultern dürfen während der gesamten Dehnübungen nicht angespannt werden sondern müssen hängen bleiben.

Hüftbeuger dehnen

Hüftbeuger Dehnübungen

Der Hüftbeuger bestehend aus dem großen Lendenmuskel und dem Darmbeinmuskel gehört zu den wichtigsten Muskeln in unserem Körper. Diesen regelmäßig zu dehnen ist äußerst wichtig um so Rückenschmerzen und Muskelverkürzungen zu vermeiden. Spüren Sie dabei bewusst den Hüftbeuger und Wiederholen Sie diese Dehnübungen so lange, bis Sie eine Lockerung merken.

Dehnübungen Po im liegen

Po dehnen im Liegen

So dehnen Sie Ihren Po im Liegen; legen Sie sich auf den Rücken, wichtig ist dabei, dass beide Schulterblätter möglichst den Boden berühren. Lesen Sie dazu auf der nächsten Seite den richtigen Bewegungsablauf der Dehnübungen. Nicht nur der Po wird dabei gedehnt, sondern auch die Beinaußenseite ein bisschen.

Dehnen vom Unterarm

Dehnen der Unterarme

Das Dehnen der Unterarme spielt eine wichtige Rolle und sollte mehrmals angewendet werden. Die Dehnung ist zur Vorbeuge von Sehnenscheidenentzündung und zur Verbesserung der Armkraft sowie Rotation der Handgelenke hervorragend geeignet.

Vorderer Oberschenkel dehnen

Vorderer Oberschenkel

Bestens geeignet zur Dehnung des vorderen Oberschenkels ist diese Übung. Der vordere Oberschenkel auch Beinstrecker genannt oder Lateinisch quadriceps femoris (vierköpfiger Oberschenkelmuskel) und musculus sartorius (Schneidermuskel).

Waden dehnen

Waden dehnen

Dehnen der Waden Muskeln im Stehen. Bitte lassen Sie dazu Ihre Ferse ganz auf dem Boden stehen und beugen nur Ihren Oberkörper und Ihre Hüfte nach vorne, so dass Sie ein angenehmes Ziehen in der Wade spüren. Halten Sie den Widerstand und wechseln dann die Seite und stellen das andere Bein nach hinten.

Dehnen Beine und Bauch

Dehnen Beine, Wade und Po Muskeln

Bei dieser Dehnübung, die im Sitzen ausgeführt wird, werden hauptsächliche der Muskel des hinteren Oberschenkels (m. ischiocrurales), der zweiköpfige Wadenmuskel (m.gastrocnemius) und der Po Muskel (m. gluteus maximus) gedehnt. Die Fitnessübungen im Sitzen für zu Hause, Unterwegs oder im Büro.

Dehnen der Brustmuskeln im sitzen

Dehnen der Brustmuskeln

So dehnen Sie erfolgreich Ihre Brustmuskeln im sitzen, vollkommen ohne zusätzliche Fitness Geräte. Die Übung bringt Ihnen deutlich mehr Beweglichkeit und ein größeres Wohlsein im Oberkörper. Gerade wer gezielt seinen Rücken trainiert sollte auch den Antagonisten, die Brustmuskeln, nicht vernachlässigen. Eine gut gedehnte Brust sorgt nämlich für eine gerade Haltung!

Pomuskel dehnen

Po Muskel (Gesäß) dehnen im liegen

Dehnen Sie auch regelmäßig Ihren Po, denn ein gut gedehnter Pomuskel lässt sich einfach besser in eine schöne Form bringen. Diese Dehnübung ist besonders angenehm direkt nach der Kraftanstrengung also nach der Fitnessübung für den Po. Dehnen hilft Muskelkater vorzubeugen und minimiert das Risiko vor Muskelverletzungen.

Hinterer Oberschenkel dehnen

Dehnen hinterer Oberschenkel

Dehnen der Beine mit Hilfe der Arme in Rückenlage auf einer Fitness Matte. Umfassen Sie mit Ihren Händen Ihren Oberschenkel und ziehen Sie mit Ihrer Armkraft das Bein in Richtung Brust. Versuchen Sie dabei das Bein möglichst gestreckt zu lassen und bleiben in Ihrer Muskulatur die ganze Zeit über entspannt.

So bekommen Sie einen schönen Oberschenkel

Dehnübungen für einen schönen Oberschenkel

So dehnen Sie den Oberschenkel im stehen und formen die Beine schön und schlank. Die Dehnübungen für zwischendurch zu Hause oder im Büro. Dehnen Sie auch vor oder nach dem Joggen. Denn gut gedehnte Beinmuskeln bringen die Beine schnell in eine athletische und durchtrainierte Form.

Dehnen vom unterern Rücken

Unterer Rücken

So dehnen Sie Ihre unteren Rücken richtig. Setzen Sie sich mit leicht angewinkelten Beinen auf den Boden. Greifen Sie mit den Armen von innen nach außen zwischen den Beinen hindurch und halten Sie sich an Ihren Füßen fest. Ziehen Sie mit den Armen den Oberkörper (Brust) in Richtung Boden so doll Sie können und verharren in dieser Stellung 20 Sekunden.

Dehnen der Schulter

Dehnen der Schultern

Austrainierte und kräftige Schultern runden Ihr Körperbild perfekt ab, denn breite Schultern sind ein Zeichen für Stärke, Männlichkeit und Dominanz. Diese Dehnungsübung, speziell für den Deltamuskel, garantiert Ihnen eine Extra-Portion Sex Appeal.

Aufwärmübungen Rücken Fitness

Oberen Rücken dehnen

Aufwärmübung für den großen Rückenmuskel Latissimus. Mit dieser Übung dehnen Sie die gesamte seitliche Rumpfmuskulatur sowie den breiten Rückenmuskel, den Latissimus. Stellen Sie sich dafür gerade hin und strecken Sie die Arme nach oben.
Dann beugen sie den Oberkörper möglichst weit seitlich bis Sie den Dehnreiz spüren.

Dehnen der Beine im stehen

Richtiges Dehnen für den hinteren Oberschenkel

Dehnen Sie die Beinrückseite bequem im Stehen, lassen Sie dazu die Arme ganz locker herunterhängen, entspannen sich dabei und achten nur darauf, dass die Beine gestreckt sind. Nun spüren Sie einen angenehmen Dehnreiz in Ihrem Beinbeuger und erhöhen durch diese Dehnübung Ihre Beweglich- und Gelenkigkeit enorm.

Noch ein paar Tipps zum Dehnen

Bitte achten Sie beim Dehnen auf folgende Punkte, diese helfen Ihnen dabei Ihr Dehn Training sicher zu gestallten. Es bewahrt Sie vor unnötigen Verletzungen und bringt Ihnen einen deutlichen Vorteil für Ihre Beweglichkeit.

So dehnen Profis - die PI-Methode

Die Dehnung Ihrer Muskeln kann um ein vielfaches verstärkt werden durch die PI-Methode. Gehen Sie dazu in die Dehnung rein, bis Sie eine leichte Spannung spüren.

Dehnung Wade

Wade dehnen

Mit dieser Übung beugen sie verspannten Waden vor. Sie wachen oft nachts mit Wadenkrämpfen auf? Dies könnte zum einen an einer verspannten Wadenmuskulatur liegen. Diese Übung verhilft ihnen zu lockeren und beweglichen Waden und lässt Sie sich wieder befreit bewegen. Nicht nur die Waden werden bei dieser Übung gedehnt sondern auch ihre Beinrückseite. In der Ausgangsposition stehen Sie. Greifen Sie mit den Händen ein Bein und strecken Sie das Bein indem Sie die Fußspitze leicht anziehen. Das andere Bein ist leicht gebeugt. Erzeugen Sie nun eine Dehnung indem Sie die Fußspitze so weit wie möglich zum Körper anziehen. Sollte diese Dehnung nicht ausreichen helfen Sie mit ihren Händen nach, indem Sie die Fußspitze weiter zu sich heranziehen. Sie sollten nun merken wie sich der Muskel langsam entspannt und wie er sich verlängert. Versuchen Sie nun die Dehnung mit jedem weiteren Ausatmen zu erhöhen und beim Einatmen zu halten.

Spagat Lernen

Der Spagat

Der Spagat gehört wohl zu den bekanntesten Dehnübungen überhaupt. Wer den Spagat beherrscht verfügt über einen unglaubliche Dehnfähigkeit in den Beinen und in der Hüfte. Dies ist vorteilhaft um Verletzungen vorzubeugen. Zudem ist ein beweglicher Körper auch funktioneller und besser im Alltag einsetzbar. Um den Spagat zu beherrschen bedarf es jedoch einer sehr langen Übungsphase. Den Spagat meistern Sie nicht von heute auf morgen. Es sollte ein tägliches Dehntraining durchgeführt werden. Für den Spagat setzen Sie sich mit gestreckten Beinen und vorgebeugtem Oberkörper auf den Boden. Nun schieben Sie ihre gestreckten Beine so weit wie möglich nach außen. Ist die Grenze erreicht können Sie die Dehnung noch zusätzlich erhöhen indem man den Oberkörper vorbeugt und die Hände am Boden nach vorne schiebt. Mit jedem Ausatmen kann die Dehnung noch erhöht werden. Mit der Zeit wird man mit diesen Dehnübungen immer beweglicher und beugt steifen Muskeln vor.

Dehnübung Beine

Oberschenkel und Po dehnen

Diese Dehnübung dehnt sowohl ihren Po als auch ihren hinteren Oberschenkel. Benutzen Sie diese Übung für mehr Beweglichkeit und Lockerheit im Po-Bereich. Diese Übung eignet sich auch im Vorfeld einer sportlichen Aktivität, wenn sie dynamisch ausgeführt wird. Dynamisch bedeutet schnelles Wechseln von dehen und locker lassen. Stellen Sie sich für die Übung aufrecht hin. Heben Sie nun ein Bein angewinkelt nach oben an und umschließen Sie ihr Schienbein mit den Händen. Erzeugen Sie eine leichte Spannung indem Sie das Bein mit den Händen nach hinten ziehen. Halten Sie diese Position zunächst. Ziehen Sie stärker nach einigen Sekunden um die Spannung noch zu erhöhen.

Beweglichkeit Po

Beweglichkeit Po

Diese Dehnübungen eignen sich optimal um einen steifen Po zu vermeiden. Steigern Sie ihre Beweglichkeit in der Hüfte und lockern Sie ihre Pomuskulatur. Diese Dehnübungen können Sie überall ausführen, da Sie im Stehen ausgeführt wird. Erhöhen Sie zudem die Schönheit ihrer Pomuskulatur. Für die Übung stellen Sie sich aufrecht hin. Heben Sie nun ein Bein an und winkeln es so an, dass das Knie nach außen zeigt. Greifen Sie nun mit den Händen ihren Unterschenkel. Um Spannung aufzubauen ziehen Sie das Bein mit ihren Händen nach oben. Ziehen Sie so weit, dass eine ausreichende Spannung entsteht, diese Spannung aber nicht zu Schmerzen führt. Gehen Sie mit jedem Ausatmen noch tiefer in die Dehnung hinein.

Dehnungsübung Oberer Rücken

Oberen Rücken lockern

Diese Übung verhilft ihnen zu einem beweglichen und gelockerten oberen Rücken. Wenn Sie öfter Probleme mit Verspannungen im Rücken haben oder ihre allgemeine Beweglichkeit ausbaufähig ist, benutzen Sie diese Übung um ihren oberen Rücken wieder beweglich zu machen. Stellen Sie sich für die Übung mit nach vorne ausgestreckten Armen hin. Verschließen Sie die Finger miteinander. Die Handaußenflächen zeigen dabei nach vorne. Jetzt erzeugen Sie eine Dehnungsspannung indem Sie ihre Arme so weit wie möglich nach vorne schieben. Ihr oberer Rücken sollte sich dabei abrunden und Sie sollten spüren, wie ihre Muskeln sich langsam lockern. Versuchen Sie zusätzlich mit jedem Ausatmen die Dehnungsspannung noch zu erhöhen.

Dehnübung Leiste

Dehnung der Leiste

Mit diesen Dehnübungen erreichen Sie eine höhere Beweglichkeit der Leistenregion. Sie mobilisieren hiermit die Adduktoren, eine wichtige Muskelgruppe ihrer Beine. Um tägliche Aktivitäten bis ins hohe Alter optimal durchführen zu können sind bewegliche Muskeln notwendig. Um die Beweglichkeit ihrer Beine zu erhalten sollten Sie deshalb diese Dehnübungen ausführen. Setzen Sie sich auf den Boden. Beugen Sie die Beine und stellen Sie Fußsohle an Fußsohle. Ihre Knie zeigen dabei nach außen. Nun greifen Sie mit den Händen um ihre Füße. Um eine Dehnung aufzubauen ziehen Sie mit ihren Händen ihre Füße zu sich. Ist die Dehnung nicht mehr stark genug versuchen Sie den Abstand zwischen ihrer Leiste und den Füßen zu verringern.

Dehnung Hintere Oberschenkel

Dehnübungen für die Oberschenkelrückseite im Sitzen

Eine bewegliche Oberschenkelrückseite ist wichtig für viele alltägliche Bewegungen. Z.B. wenn wir einen Gegenstand vom Boden aufheben müssen. Um einer Steifheit der Muskulatur vorzubeugen sind Dehnübungen wichtig. Diese Dehnübung eignet sich hervorragend um die hinteren Oberschenkelmuskeln zu dehnen. Setzen Sie sich für diese Dehnübungen auf den Boden und strecken Sie ihre Beine nach vorne aus. Greifen Sie nun mit ihren Händen die Fußspitzen. Um eine Dehnung zu erzeugen ziehen Sie die Fußspitzen zu sich heran. Sollten Sie die Fußspitzen nicht erreichen, dehnen Sie ihre Muskulatur indem Sie versuchen die Arme so weit wie möglich in Richtung Fußspitzen zu bewegen. Lehnen Sie sich hierfür so weit nach vorne mie möglich. Sie können die Dehnung bei jeder Ausatmung noch zusätzlich erhöhen.

Dehnübungen Oberschenkel

Dehnübungen für die Oberschenkelrückseite im Stehen

Diese Dehnübungen dehnen ihre Oberschenkelrückseite. Es ist wichtig die Muskulatur der Oberschenkelrückseite beweglich zu halten um im Alltag agil zu bleiben. Führen Sie diese Übung deshalb häufig aus, um ihre Muskulatur zu mobilisieren. Stellen Sie sich aufrecht hin. Versuchen Sie nun ihre Arme so weit bis zum Boden abzusenken wie Sie können. Sie sollten ein angenehmes Ziehen in ihren Beinen verspüren. Halten Sie ihre Position für ein paar Sekunden und versuchen Sie noch weiter in die Dehnung zu gehen. Erhöhen Sie die Dehnungsspannung beim Ausatmen und halten Sie ihre Position beim Einatmen.

Fitness Softball Rücken

Aktivierung Rücken

Dies Übung ist mehr eine Aktivierungsübung als eine Dehnübung. Sie eignet sich vor allem vor dem Sport oder für Menschen mit steifen Rücken. Diese Übung aktiviert den gesamten Rücken. Legen Sie sich auf den Rücken. Halten Sie einen Softball zwischen den Füßen. Wenn Sie keinen Softball oder einen ähnlichen Gegenstand besitzen, geht es auch ohne. Strecken Sie ihre Arme nach hinten aus. Der Kopf zeigt nach oben. Nehmen Sie nun ihre Beine so weit nach hinten in Richtung Kopf wie sie können. Könner setzen ihre Füße hinter dem Kopf ab. Dann nehmen Sie ihre Beine langsam wieder zurück. Dies dehnt und aktiviert alle Muskeln entlang der Wirbelsäule. Gleichzeitig werden noch ihre Bauchmuskeln gekräftigt.

Fitness Dehnung Po

Dehnung der Pomuskulatur

Mit dieser Übung dehnen Sie ihre Pomuskulatur und die hintere Oberschenkelmuskulatur. Legen Sie sich für die Übung auf den Boden. Winkeln Sie ein Bein an und ziehen Sie das Knie des angewinkelten Beines mit den Armen zu sich heran. Halten Sie die Position, wenn Sie einatmen. Beim Ausatmen gehen Sie noch einmal tiefer in die Dehnung hinein. Platzieren Sie zwei Softbälle unter ihr Gesäß, um die Wirkung noch zu verstärken. Diese Übung stärkt zudem ihre Beinhaltemuskulatur.

48 Fitnessübungen + 9 Ernährungstips Gratis mit Anleitung